Close

Werte, Ziele und Produkte

Die große t3n-FAQ

Jeden Monat besuchen fast drei Millionen User t3n.de – das Magazin lesen pro Ausgabe knapp 50.000 Menschen. Dabei entstehen natürlich Fragen – zum Inhalt, zu unserer Arbeit und zu anderen Themen.


Diese Fragen wollen wir auf dieser Seite beantworten. Doch der Reihe nach.

Wir sind t3n, das Magazin der digitalen Wirtschaft. Wir beleuchten online und im vierteljährlich erscheinenden Printmagazin aktuelle Entwicklungen und Trends der Internetbranche. Unsere Redakteure informieren fundiert und praxisnah über E-Business, Social Media, Web-Technologie und -Design sowie digitale Zukunftsthemen und liefern alle relevanten Informationen für euren Erfolg im Digitalgeschäft.

Wer seid ihr?

Für welche Werte und Ziele steht ihr?

Genau so offen gehen wir mit Fehlern um und versuchen, konstruktiv und gemeinsam mit unserer Community aus ihnen zu lernen. Wir arbeiten schnell und kollaborativ, wir verzichten auf Perfektionismus und verbessern uns lieber kontinuierlich in kleinen Schritten. Wir hinterfragen Regeln, Traditionen und eingefahrene Gewohnheiten und halten immer die Augen nach neuen Pfaden offen. Jeder von uns hat Spielraum, um neue Ideen auszuprobieren.

t3n ist vor zehn Jahren von Jan Christe, Andreas Lenz und Martin Brüggemann als studentisches Projekt und Diplomarbeit auf Basis von Open-Source-Komponenten entstanden. Ziel von t3n war und ist es, freie Information, Open-Source-Software, neue und dezentrale Technologien, Ansätze und Ideen zu fördern. Eine positive, unterstützende und fördernde Grundhaltung gegenüber diesem Ökosystem, bestehend aus Agenturen, Startups, Softwareprojekten, Netzwerken, Vereinen, Veranstaltungen und Unternehmen ist Basis unseres verlegerischen Handelns. Entsprechend offen gehen die Gründer mit angeeignetem Wissen um und teilen es gerne – als Mentoren, über Interviews, Artikel und auf Konferenzen.

Woher bekommt ihr eure Informationen und

was für einen Journalismus macht ihr bei t3n?

Daneben findet ihr auf t3n.de aber auch Interviews, How-tos, Tests, Tool-Vorstellungen, Vergleiche oder Umfragen. Und immer wieder gibt es bei uns auch Kommentare oder Kolumnen. Bei Kommentaren steht die Meinung des Autors im Vordergrund, und die muss nicht die Haltung unserer Geschäftsführung oder der Redaktionsleitung widerspiegeln.


Kommentare sollen zum Diskutieren anregen und durchaus auch polarisieren. Kolumnen wiederum sind zwar auch aus der persönlichen Sicht eines Autors geschrieben, sollen aber auch unterhalten und informieren. Sie beinhalten oft Analysen oder Ausblicke in die Zukunft der Tech-Branche und sollen ein größeres Gesamtbild vermitteln.

Wie wahrscheinlich die meisten Publisher und Journalisten über Dutzende von Kanälen. Viele Artikelideen entwickeln wir selbst aus unserem Alltag heraus, wir besuchen aber auch Events und treffen Menschen. Und immer wieder bekommen wir auch Informationen von Insidern — sogenannten Informanten. Daneben kriegen wir natürlich Pressemitteilungen über redaktion@t3n.de und informieren uns über Netzwerke wie Facebook oder Twitter.


Unser Ziel dabei: nutzwertige Inhalte für eine einzigartige, engagierte Community – Webworker und Kreative, Startup-Gründer und Manager, Marketer und Medienmacher. Ein wichtiger Teil davon sind klassische Nachrichten, die möglichst objektiv und neutral Fakten und Ereignisse wiedergeben sollen.

Sowohl t3n.de als auch das t3n Magazin finanzieren sich aus unterschiedlichen Quellen. Zum einen natürlich über die Werbung, sprich über Print-Anzeigen oder Banner, zum anderen aber auch über Marktplätze wie t3n.de/jobs oder t3n.de/firmen. Und wir bieten Produkte wie Sponsored Posts oder Branded Content an.

Womit verdient ihr euer Geld?

Was sind Sponsored Posts? Und was ist Branded Content?

Branded Content ist redaktioneller Inhalt, der von einem Unternehmen präsentiert wird oder in Kooperation mit einem Unternehmen entsteht. Dabei entscheidet allein die Redaktion über Thema und inhaltliche Ausgestaltung, wobei es ein paar Spielregeln gibt. So darf weder das Unternehmen, noch eins seiner Produkte in einem Branded-Content-Artikel besprochen werden, noch das Unternehmen Einfluss auf die redaktionelle Arbeit haben. Im Gegenzug bieten wir Unternehmen mit Artikeln dieser Art ein passendes Umfeld für ihre Werbung an, für die wir – wie für andere Werbung auch – Geld bekommen.

Ein Sponsored Post ist ein streng limitiertes, als Anzeige gekennzeichnetes Element auf t3n.de. Unsere Service-Redaktion erarbeitet Postings dieser Art individuell in Absprache mit Werbekunden. Hierzu bekommen die Kollegen Informationen vom Kunden und passen diese unserer Zielgruppe an. Reine Werbung und Pressemitteilungen werden dabei nicht veröffentlicht, stattdessen setzen wir vorrangig auf How-tos, Tool-Vorstellungen oder nutzwertige Interviews. Unsere Redaktion hat bei der Erstellung von Sponsored Posts die absolute Hoheit und behält sich vor, inhaltlich redaktionelle Anpassungen vorzunehmen oder auch Posts abzulehnen, sollten sie nicht zu unserer Zielgruppe passen. Mehr zu diesem Thema erfährst du hier.

Um es kurz zu machen: gar keinen. Die redaktionelle Zusammenarbeit mit Unternehmen beschränkt sich auf die Informationsbeschaffung und den Austausch zu fachlichen Themen. Ganz egal, um welches Produkt oder Unternehmen es geht, schreiben wir unabhängig und so objektiv wie möglich.

Kunden auf die Redaktion?

Wie viel Einfluss haben

Eine große, da die Werbeeinnahmen auf t3n.de einen beträchtlichen Teil unseres Umsatzes ausmachen. Doch statt beispielsweise eine Paywall oder eine Adblocker-Sperre einzuführen, setzen wir darauf, unsere Inhalte frei verfügbar und kostenlos zu veröffentlichen. Und: In der Zusammenarbeit mit unserem Vermarkter setzen wir uns immer wieder dafür ein, nur Werbeformen auf t3n.de zu schalten, die unsere Leser nicht nerven. Solltest du einen Adblocker nutzen, wäre es deshalb im Gegenzug großartig, wenn du t3n.de als Ausnahme hinzufügst. Wie das geht, erfährst du hier.

Adblocker für t3n.de?

Welche Rolle spielen

Warum sehe ich auf t3n.de trotzdem

manchmal Werbung, die mich nervt?

Wenn euch oder uns eine Anzeige auffällt, die nicht unserem Standard entspricht, bemühen wir uns deshalb so schnell wie möglich, sie abzuschalten, das aber kann durchaus mal ein paar Tage dauern. Und: Auch zwischen den einzelnen Parteien muss immer wieder ausgelotet werden, welche Formate ok sind und welche nicht. Sollte euch eine Anzeige auffallen, die euch stört, dann schreibt uns einfach – am besten an support@t3n.de.

Zum einen, weil es sehr subjektiv ist, was einen nervt und was nicht. Zum anderen aber auch, weil an der Anzeigenschaltung auf einer Seite wie t3n.de viele Parteien beteiligt sind, unter anderem Anzeigenkunden, Agenturen, Vermarkter oder Seitenbetreiber. Und: Weil sich eine einzelne Werbemaßnahme genau aus diesem Grund nicht innerhalb kurzer Zeit abschalten lässt.

redaktion@t3n.de | www.t3n.de | Impressum | Nutzungsbedingungen | AGB | Datenschutz

© yeebase media GmbH 2005-2016 | Foto „Blank advertising“: Shutterstock

Du hast weitere Fragen an uns? Dann schreib an redaktion@t3n.de und wir melden uns so schnell wie möglich.

P.S.: Diese FAQ ist übriges nicht alleine auf unserem Mist gewachsen. Auf die Idee gekommen sind wir über die FAQ von Bento, und für die Inspiration wollen wir uns herzlich bedanken. Das nächste Bier geht auf uns, Kollegen!